Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Mietstudio foto98

Stand 01.02.2016

1. Nutzungsgebühren

Preisliste

  • 1 Stunde 40 €
  • 2 Stunden 50 €
  • Verlängerungsstunde 15 €
  • 4 Stunden 80 €
  • 8 Stunden 120 €
  • Shootinganleitung incl. Licht- und Set Aufbauassistenz auf Kundenwunsch 1. Stunde kostenfrei, danach 20€/h
  • Hairstylistin / Visagistin je nach Stylingwunsch und Verfügbarkeit ab 40 €/h
  • Für stark verschmutztes Hintergrundpapier hat der Nutzer 10 € je verbrauchten Meter zu entrichten
  • Bei jeder Studionutzung sind 20 Min. kostenfreie Einweisung in die Technik und Blitzanlage inklusive
  • Getränke (Kaffee, Tee und Mineralwasser) kostenfrei inklusive
  • Alle Peise inkl. Strom, Heizung, Wasser und Nutzung aller Studiogeräte und Accessoires
  • Bei Buchnungszeit Überschreitung beträgt die Karenzzeit 15 Min. danach wird eine weitere volle Stunde berechnet
  • (Änderungen und Irrtümer vorbehalten) Umsatzsteuer wird gem. § 19 UStG nicht ausgewiesen

 

2. Allgemeines

Die Überlassung der Räumlichkeiten, der festen und beweglichen Sachen, von Fotostudio foto98, sowie die Inanspruchnahme von Leistungen für Foto, Filmproduktionen und Veranstaltungen erfolgt ausschließlich auf Grundlage der nachfolgenden AGB und gilt für den gesamten Geschäftsverkehr zwischen foto98 Ralf Matz, (Überlasser genannt) und dem Interessenten (Nutzer genannt). Entgegenstehende Geschäftsbedingungen des Nutzers finden keine Anwendung. Diesen wird hiermit ausdrücklich widersprochen.

Hiervon abweichende Vereinbarungen bedürfen zur Wirksamkeit der Textform.

Für mündliche Abreden wird vom Überlasser keine Haftung übernommen.

3. Buchungsbedingungen

Buchungen werden ausschließlich per e-Mail (mit vollständiger Adresse, Telefonnummer und e-Mail des Interessenten) an foto98@gmx.de entgegengenommen. Bei mehrfacher Buchung für den gleichen Termin hat die erste Buchung Vorrang. Bei Verfügbarkeit des Studios wird die Buchung per e-Mail mit Buchungsnummer bestätigt, somit wird diese eine verbindliche feste Buchung. Anfragen, telefonisch oder per e-Mail, sind jedoch unverbindlich jederzeit möglich.

4. Zahlungsbedingungen

Die per Rechnung ausgewiesene Nutzungsgebühr und der Mehrbetrag für evtl. Zusatzleistungen ist sofort nach Erhalt der Rechnung ohne Abzug fällig. Bei Nutzzeiten bis zu 4 Stunden erfolgt die Zahlung des Rechnungsbetrages direkt in bar.

Bei längeren Buchungen ist die Gebühr vorab unter Angabe der Buchungsnummer zu überweisen. Jegliche Kartenzahlung ist im Studio nicht möglich.

Bankverbindung: Ralf Matz RR Sparkasse IBAN: DE51 8405 0000 1770 1292 15 BIC: HELADEF1RRS

Der Nutzer zahlt dem Überlasser eine Kaution von 100,00 € vor Nutzungsbeginn in bar, welche bei ordnungsgemäßer, Rückgabe der überlassenen Räume, festen und beweglichen Sachen in bar zurückerstattet wird.

Die berechnete Dauer der Nutzung beginnt mit dem vereinbarten Zeitpunkt der Übernahme durch den Nutzer, auch wenn der Nutzer diese erst zu einem späterem Zeitpunkt übernimmt oder gar nicht erscheint.

Bei Stornierung einer bereits per e-Mail verbindlich bestätigten Buchung durch den Nutzer werden Stornierungskosten wie folgt berechnet:

bis zu 8 Tagen vor Nutzungsbeginn kostenlos

bis zu 4 Tagen vor Nutzungsbeginn 40% der Gebühren

bis zu 2 Tagen vor Nutzungsbeginn 60 % der Gebühren

bis zu 24 Stunden vor Nutzungsbeginn 80 % der Gebühren

Wird innerhalb von 14 Tagen nach der Stornierung ein Ausweichtermin gebucht entfallen die Stornierungskosten.

5. Identifizierungspflicht

Der Nutzer hat sich gegenüber dem Überlasser durch Vorlage des Personalausweises oder eines anderen rechtlich anerkannten Dokumentes zu identifizieren. Zur Klärung evtl. nachträglicher Ansprüche ist der Überlasser berechtigt diese Daten aufzubewahren und / oder elektronisch zu speichern.

6. Nutzungsbedingungen

Das überlassene Studio mit allen Bestandteilen, festen und beweglichen Sachen und Equipment bleibt Eigentum des Überlassers. Überlassen werden die Räumlichkeiten ausschließlich zur Nutzung als Fotostudio.

In den überlassenen Räumen, technischen sowie anderen Ausstattungen sind sämtlich baulichen Veränderungen untersagt. Der Überlasser behält währen der gesamten Nutzungsdauer in allen Räumen das Hausrecht. Der Überlasser ist in der Regel während der Nutzungsdauer nicht anwesend, es sei denn, der Nutzer wünscht ausdrücklich dessen Anwesendheit zur technischen Unterstützung (gegen Gebühr gem. Preisliste, oder anderen Vereinbarungen möglich). Grundsätzlich besteht aber das Recht, dass der Überlasser oder ein Erfüllungsgehilfe von ihm während der Nutzungsdauer anwesend ist.

Der Nutzer hat die bestehende Hausordnung, sowie die Nutzungsbedingungen einzuhalten und für deren Einhaltung durch alle an der Produktion Beteiligten Personen Sorge zu tragen.

Tiere dürfen nur nach vorheriger Absprache mitgebracht werden.

Der Nutzer verpflichtet sich, die genutzten Räumlichkeiten sowie alle festen und beweglichen Sachen und das gesamte Equipment pfleglich zu behandeln und keiner übermäßigen Beanspruchung auszusetzen.

Die genutzten Räumlichkeiten, alle festen und beweglichen Sachen sowie das gesamte Equipment dürfen nur zu den Ihnen zugedachten Zwecken verwendet werden und nicht an Dritten weitervermietet oder überlassen werden.

Im gesamten Gebäude herrscht Rauchverbot. Das Rauchen ist nur außerhalb des Gebäudes gestattet.

Eventuelle Schäden, Defekte oder Verluste während der Nutzungsdauer hat der Nutzer dem Überlasser sofort anzuzeigen.

Die Räumlichkeiten, alle festen und beweglichen Sachen sowie das gesamte Equipment gelten als in einwandfreiem Zustand übernommen, soweit etwaige Mängel nicht bei der Übernahme ausdrücklich angezeigt werden.

Der Nutzer ist verpflichtet, die Räumlichkeiten am Ende der Nutzungsdauer aufzuräumen und Räumlichkeiten, Inventar sowie das gesamte Equipment in dem ursprünglichen Zustand wie lt. Übergabeprotokoll zurückzugeben. Andernfalls wird eine Reinigungspauschale von brutto 20,00 € zusätzlich in Rechnung gestellt.

7. Übergabeprotokoll

Der Überlasser erstellt bei Übergabe und Rücknahme gemeinsam mit dem Nutzer ein Übergabeprotokoll. Verzichtet der Nutzer bei Nutzungsende auf die Mitwirkung beim Übergabeprotokoll der gesamten überlassenen Sachen, erkennt der Nutzer die vom Überlasser durchgeführte Kontrolle an.

8. Haftung

Der Nutzer handelt nach Übernahme der genutzten Räume, aller festen und beweglichen Sachen sowie des Equipments auf eigene Verantwortung. Er übernimmt die Haftung vom Zeitpunkt des Nutzungsbeginns bis zum Zeitpunkt des Nutzungsendes und haftet in vollem Umfang für eventuell entstandene Schäden (Beschädigung durch unsachgemäße Handhabung, äußere Einflüsse, Diebstahl, etc.) und daraus eventuell resultierende Folgeschäden (Nutzungsausfall, zusätzliche Kosten etc.).

Dies gilt auch für durch Dritte verursachte Schäden. Beschädigte Räumlichkeiten, feste und bewegliche Sachen und Equipment werden zum Wiederbeschaffungspreis bzw. Wiederherstellungspreis dem Nutzer in Rechnung gestellt.

Für mitgebrachte feste und bewegliche Sachen, Foto- und / oder Lichtequipment des Nutzers, seiner Beauftragten oder sonstiger an der Produktion Beteiligten Personen haftet der Überlasser nicht. Weiterhin haftet der Überlasser nicht für Schäden die durch höhere Gewalt oder durch Dritte entstehen können. (Stromausfall, Stromschwankungen, Ausfall der Heizung etc.).

Der Nutzer verpflichtet sich, die Unfall Verhütungsvorschriften im Sinne der gesetzlichen Vorschriften und behördlichen Auflagen einzuhalten.

Für Personenschäden schließt der Überlasser die Haftung aus. Der Nutzer ist verpflichtet, für alle eventuellen Schäden Unfälle oder ähnliches eine Versicherung zu besitzen welche diese Schäden vollends abdeckt.

9. Zusatzleistungen

Zusätzliche Leistungen und Kosten sind nicht in der Nutzungsgebühr inbegriffen. Sie werden gesondert und nach den jeweils gültigen Preislisten, oder nach Vereinbarung berechnet. Zusätzliche Leistungen sind von den Ermäßigungen ausgeschlossen.

Soweit foto98 Mietstudio dem Nutzer Gegenstände von Dritten verschafft und zur Verfügung stellt werden diese dem Nutzer zu den jeweiligen Miet- oder Anschaffungskosten in Rechnung gestellt.

10. Salvatorische Klausel

Dieser Vertrag / AGB unterliegt dem Recht der BRD. Gerichtsstand und Erfüllungsort ist Suhl.

Mündliche Nebenabreden wurden nicht getroffen. Durch die Unwirksamkeit einer Vertragsbestimmung wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Der Überlasser und der Nutzer verpflichten sich, den ungültigen Punkt durch eine Sinn entsprechende wirksame Bestimmung zu ersetzen, die der angestrebten Regelung wirtschaftlich und juristisch am nächsten kommt.